Unsere Story

Es ist mal wieder soweit

Germany’s Next Top Model Finale und ich habe das Glück als Hair & Make-up Artist dabei zu sein.

Wie immer kommen so viele Hair & Make-Up Artisten zusammen und alle schauen was der Andere so in seinem Make-Up Koffer hat.

 

Ein Erlebnis für jeden Einzelnen von uns!

 

Wie immer finde ich diese kleinen Clips...

Diese kleinen bunten Dinger, die in den Pinseltaschen stecken oder einfach so rumliegen.
Die meisten lassen sie sich von anderen Hair & Make-up Artisten aus den Staaten mitbringen, die Anderen lassen sich diese für viel zu viel Geld aus den Staaten liefern.

 

Nun gut, ich war einfach genervt das ich im Besitz von nur 3 Stück war und diese gehütet hatte wie meinen Augapfel. Es musste sie doch irgendwie auch hier in Europa geben!

 

Ich habe mich mit einem Glas Wein an einem Abend hingesetzt und mal das Netz durchstöbert.

 

Zum Schluss waren es 4 Gläser Wein und ich musste feststellen, dass es sie wirklich nur in den Staaten oder in UK gab und das für viel zu viel Geld, plus die hohen Versandkosten.



Ich muss das selbst in die Hand nehmen!

Soweit so gut...

 

Wenn ich gewusst hätte wie viel Arbeit dahinter steckt, hätte ich es wohl trotzdem in die Hand genommen denn ich finde das die Clips ein wirklich tolles Hilfsmittel für uns Hair & Make-Up Artisten sind.

 

Auch wenn ich mich morgens schminke, habe ich die Clips in meinem Haar damit mir die Haare nicht ins Gesicht fallen.

Zack rein und ganz einfach wieder raus, ohne einen Abdruck im Haar zu hinterlassen.

 

Denn durch das Stück Kunststoff was auf dem Clip befestigt ist, kann der Clip als solches keinen Abdruck hinterlassen.

 

Auch wenn man Locken auskühlen lassen möchte ohne einen Abdruck zu hinterlassen sind die Clips einfach unersetzlich! 



Ok, nun brauche ich noch einen Namen...

Wir, ich und mein Freund Daniel sind mit dem Auto unterwegs und haben eine lange Autofahrt vor uns.

 

Was uns alles für Namen eingefallen sind, herrlich! Schluss endlich haben wir uns für die Clippendales entschieden.

 

The Clippendales waren geboren!

 

Ein Fotoshooting, tausend Emails mit dem Produzenten, unzählige Sampels, so viele Besuche in einer Kunststoffverarbeitung’s Firma, hunderte Emails mit meiner Grafikerin und schlaflose Nächte später...

 

Und nun sind sie endlich auch hier zu haben!

 

Ich bin so happy mit den Clips und ich hoffe, dass ihr es auch werdet.

 

Ganz viel Spaß mit den Clippendales!